faust gymnasium

Landschulheimaufenthalt der Klasse 6a in Seebrugg 2017

Wir, die Klasse 6a, verbrachten fünf Tage im Landschulheim in Seebrugg.

Am Montag trafen wir uns am Bahnhof in Staufen und fuhren mit dem Zug in das Landschulheim. Dort bezogen wir unsere Zimmer und bekamen von der Leiterin, Frau Waldvogel, eine Einführung. Danach erkundeten wir das Gelände. Nach dem Mittagessen stand eine erste Wanderung oberhalb des Schluchsees an und am Abend kämpften wir bei unserem spannenden Fußballturnier um den ersten Platz. Am Dienstag verbrachten wir den Tag im Kletterwald und konnten dort unsere Klettertalente unter Beweis stellen. Später am Abend sorgten Spiele für Unterhaltung.

Dann war Mittwoch und die Hälfte der Zeit war schon vorbei. Es kamen zwei Leute von der TEN-Akademie, die mit uns eine GPS-Tour machten. Danach grillten wir und badeten im Schluchsee. Am Nachmittag bauten wir alle eine Kugelbahn im Wald, die nur aus Naturmaterialien bestand. Abends gab es einen Casinoabend, bei dem wir uns alle so schick wie möglich machten.

Der Donnerstag wurde leider nicht so schön, da wir wanderten und das Wetter nicht mitspielte. Spät abends machten wir noch eine Nachtwanderung mit Fackeln. Diese war sehr spannend.

Am Freitag packten wir unsere Koffer, da die Zeit leider schon vorbei war es war ein sehr schöner Landschulheimaufenthalt.