faust gymnasium

Wie geht es weiter nach dem pädagogischen Tag?

Der pädagogische Tag am 14.11.2016 hat Schüler, Eltern und Lehrer ins Gespräch gebracht. Herr Peter Koderisch hatte mit der Methode „Open Space“ oder auch „Multicafé“, in der Interessierte für 60 Minuten aus allen drei schulischen Parteien zu einem bestimmten Thema sich austauschten und auch die Ergebnisse gleich protokollierten, eine Kommunikationsform geschaffen, die viele inspirierende Gedanken in Bewegung brachte, bereits Bewährtes wertschätzen ließ und/oder optimierte. Die Atmosphäre war besonders: Zum Plenum am Anfang und am Ende kamen wir im 1. Stock der Belchenhalle zusammen und zwischen den drei Workshop-Schienen in dem liebevoll von Herrn Skusa gestalteten Café in der Lehrerlounch. Begegnungen auf Augenhöhe mit dem Ziel „unser“ Faust für die Zukunft zu gestalten.

Ein Dank gilt dem Team Zahner, die in 90 Minuten ca. 100 Teilnehmer verköstigen mussten, bevor es in den Nachmittagsworkshop ging.

Aus 28 Arbeitsgruppen haben sich 5 Themen herauskristallisiert, die in naher Zukunft umgesetzt werden wollen: Es wird einen Tag der Höflichkeit und des respektvollen Umgangs geben. Die Studienwochen-Organisation wird von einem Team überdacht und evtl. neu strukturiert. Das 5er-Haus wird neu gestaltet und das Team um Herrn Illner denkt bei der Vorbereitung und Planung mit. Auch die Gruppen zur Schüler-Lehrer-Beziehung und zur Organisation des neuen Oberstufen-Aufenthaltsraum haben sich bereits getroffen. Diese fünf Projekte haben demnächst Priorität, doch auch kleinere Gruppen aus den anderen Workshops haben sich bereits zu regelmäßigen Treffen verabredet.

Alle Ergebnisseprotokolle sind auf den Stellwänden vor dem Lehrerzimmer ausgehängt, sodass Sie/Ihr alles, was an diesem Tag gedacht wurde, nachlesen könnnen/könnt.