faust gymnasium

"Ulmer Spatzen" am Faust

Alle vier Jahre findet der Deutsche Chorwettbewerb statt, bei dem qualifizierte Chöre aus ganz Deutschland zusammentreffen, um ihr Können vor der Jury unter Beweis zu stellen. Bei diesem Wettbewerb geht es jedoch nicht nur um einen Leistungsvergleich der Chöre, sondern er ist auch ein idealer Ort für die Begegnung von Sängern und Sängerinnen. Diese haben die Möglichkeit, sich auszutauschen viele neue Erfahrungen zu machen.

Einer der diesjährigen Teilnehmerchöre ist der Ulmer Spatzen Chor unter der Leitung von Hans de Gilde. Der Chor sang am Tag nach seiner Teilnahme am Deutschen Chorwettbewerb (bei dem er den ersten Platz belegte) auch im Faust-Gymnasium in Staufen vor.

Der 1958 gegründete Chor besteht hauptsächlich aus Mädchen zwischen 12 und 21 Jahren, es können aber auch Jungen mitsingen, die noch nicht in der Stimmlage des Tenors oder Basses sind.

Bei der Darbietung des Ulmer Spatzen Chors im Filmsaal des Faust-Gymnasiums war alles dabei: Mal begeisterte er mit einem A-cappella-Stück aus Ungarn, dann sang er ein Lied aus der Romantik von Robert Schumann, in dem bei vier kurzen Soli auch Einzelstimmen überzeugten. Bei einem Stück aus der Jazzmesse von Bob Chikott präsentierte der Chor eine beeindruckende Choreographie, für deren Einstudierung er sogar professionelle Hilfe eines Ballettkünstlers bekommen hatte, so Hans de Gilde. Auch bei seinem letzten Stück gelang es dem Chor, das Gefühl von Heimweh, das der Komponist in seinem Werk ausdrückt, überzeugend wiederzugeben.

Im Anschluss an das kurze Konzert fand ein lebendiger und informativer Austausch über Chormusik zwischen Schülerinnen und Schülern des Faust-Gymnasiums und den Ulmer Spatzen sowie deren Chorleiter statt.

---

Aufgrund des alle 4 Jahre stattfindenden Chorwettbewerbes, der dieses Jahr in Freiburg stattfand, war ein nicht ganz alltäglicher Besuch in der vergangenen Woche an unserem Faustgymnasium.

Der Jugendchor der Ulmer Spatzen nächtigte in dieser Zeit in Staufen, und nahm sich am Freitag Vormittag Zeit, unsere Schule zu besuchen, so dass die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 vom Faust-Gymnaium die Möglichkeit erhielten, Fragen an diesen besonderen Chor zu stellen und in den Genuss einer kleinen Kostprobe ihres Könnens kamen.

Die Jugendlichen singen mit Begeisterung in diesem Chor. Besonders hervorgehoben wurde das Gemeinschaftsgefühl und der Zusammenhalt, der fast schon familiär ist.

Die zwischen 13 und 23 Jahre alten Jugendlichen hoben besonders den Spaß hervor, den Ihnen das Singen und die vielen Ausflüge zu den Auftritten und Wettbewerben bringt.

Geprobt wird zweimal pro Woche, zu verschiedenen Veranstaltungen dann auch mal etwas mehr.

Die Freude am Singen, das Erlebnis in der Gemeinschaft und der Erfolg entschädigen aber für die viele Freizeit, die von den Jugendlichen gerade in der Zeit vor den Wettbewerben investiert wird.

Beruflich wollte aber keiner der Teilnehmer das Singen später weiterführen, denn die Freude am und Leichtigkeit beim Musizieren solle auch in Zukunft bleiben.

Das Ergebnis des diesjährigen Chorwettbewerbes stand zu diesem Zeitpunkt noch nicht fest, aber wir wünschen dem Jugendchor der Ulmer Spatzen nicht nur für dieses Jahr viel Erfolg und drücken für die künftigen Wettbewerbe weiterhin fest die Daumen.