faust gymnasium

DIGITALES

Das Faust-Gymnasium ist technisch sehr differenziert aufgestellt. Alle Klassenzimmer sind anhand des breit abgestimmten Medienkonzepts vollständig ausgerüstet: Fest installierter Lehrerarbeitsplatz am Pult, interaktives Board sowie die lang bewährte und bekannte Tafel, Dokumentenkamera, um jegliche Dokumente zu präsentieren oder in dynamische Tafelbilder einzubinden, sowie Internetzugang, Video- und Audioausstattung. Somit kann in jeder Unterrichtsphase das passende Medium die gewählte Methodik und Didaktik unterstützen.

Des weiteren gibt es zwei fest installierte Computerräume mit jeweils 15 Arbeitsplätzen für die Schüler*innen. Für den punktuellen Einsatz digitaler Medien im Unterricht stehen vier Tablet-Sets sowie drei Laptop-Sets zur Buchung durch die Lehrkraft zur Verfügung. Diese Geräte können offline benutzt werden oder über einen portablen WLAN-Access-Point auf das Internet zugreifen.

Für die Kursstufenschüler*innen stehen in den Kursstufenarbeitsräumen PCs und Notebooks mit Zugang zum Intranet und Internet zur Verfügung. Zudem sind die Kursstufenarbeitsräume mit einem registrierpflichtigen, aber offenen WLAN für die Schülerinnen und Schüler der J1 und J2 des Faust-Gymnasiums ausgestattet.

Als Teil des medialen und nachhaltigen Bildungsauftrages setzt das Faust-Gymnasium vorrangig OpenSource Software ein. So ist auf allen Rechnern LibreOffice installiert. Für den digitalen Unterricht wird die Unterrichtsplattform moodle mit dem integrierten Videokonferenztool BigBlueButton eingesetzt.

Das Medienkonzept wird kontinuierlich in enger Absprache mit dem Kreismedienzentrum, dem Schulträger und dem Kollegium zielführend weiterentwickelt immer mit dem Fokus, die Schülerinnen und Schüler bestmöglich auf das Verständnis und eine konstruktive Teilhabe an einer digitalisierten Welt vorzubereiten sowie zielführende Digitalisierung in den Unterricht einzubinden.

 

PHOTOVOLTAIK

Seit Oktober 2021 ist auch die PV-Anlage auf dem Dach des neuen C-Traktes in Betrieb, deren Daten hier abrufbar sind. Sie verfügt über eine Leistung von rd. 98 kWp und speist direkt in das öffentliche Netz ein.